E1-Junioren: SF Troisdorf 05 - BSC 4-2

fussballSpielbericht

Saisonauftakt verdeutlicht Entwicklungspotenzial
Zum ersten Spiel der Orientierungsphase musste unsere E1-Jugend direkt beim SF Troisdorf 05, dem vermeintlichen Favoriten der Gruppe, in Sieglar antreten. ...>

Trotz unserer kurzen Vorbereitungsphase schafften wir es schnell, ins Spiel zu kommen und boten dem starken Gastgeber von Beginn an Paroli. Aufgrund dieser Tatsache entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wenngleich Troisdorf zusehends die Initiative übernahm. Dieses spielerische Übergewicht wurde dann auch mit einem schön herausgespielten Tor belohnt (0-1, 11. Minute). Unser Team ließ sich davon allerdings nicht beeindrucken und so konnte Riccardo Müller mit unserer ersten gefährlichen Möglichkeit direkt den Ausgleich erzielen (1-1, 13. Minute). Das Ende der ersten Halbzeit war dann geprägt von einem deutlichen Übergewicht der Gastgeber, die sich immer wieder gute Chancen herausspielten. Dies war zwar zu erwarten, aber die Tatsache, dass Troisdorf noch in der 1. Halbzeit zwei weitere Tore erzielen konnte (1-2 in der 22. Minute; 1-3 in der 25. Minute) war vor allem deshalb vollkommen unnötig, da dabei jeweils unsere gesamte Mannschaft das Fußballspielen scheinbar verlernt zu haben schien.

Nach einem guten Beginn in der 2. Halbzeit offenbarten sich diese Schwächen erneut: Während unsere Abwehrspieler die gegnerischen Stürmer immer wieder vollkommen ungedeckt ließen, versteckte sich das Mittelfeld und der Sturm fast ausschließlich hinter ihren Gegenspielern. Das 1-4 (32. Minute) war die logische Folge. Erst im weiteren Spielverlauf schafften wir den Anschluss, brachten den ein oder anderen guten Spielzug zu Stande und waren vor allem durch weite Bälle nach vorn immer wieder gefährlich. Dieses aggressiver werdende Pressing bescherte uns dann das zweite Tor, bei welchem Riccardo Müller erneut einen Fehler der Heimmannschaft auszunutzen wusste (40. Minute). Während wir danach noch gute Chancen liegen ließen, muss dennoch attestiert werden, dass wir es nicht schafften, einen ordentlichen Spielaufbau zustande zu bringen, sondern fast ausschließlich mit langen, weiten Bällen agierten. Hier ist also noch deutlich Potenzial für die nächsten Spiele, vor allem hinsichtlich der fussballerischen "Basics": Passspiel, Zweikampfverhalten, Laufwege etc.

Insgesamt können wir aber mit dem Ergebnis zufrieden sein und werden nach dem Beherzigen der genannten Punkte – die die Jungs eigentlich alle schon können! – auch vom Ergebnis her erfolgreicher werden. Herausgestellt werden muss an dieser Stelle aber die Leistung von Jan Harder: erst unmittelbar vor Spielbeginn nach einer Wahl der Mannschaft zum Spielführer gekürt, war er der Dreh- und Angelpunkt unseres Spiels, der viel dazu beitrug, dass wir nicht mehr Tore kassierten und der die meisten unserer wenigen herausgespielten Angriffe eingeleitet hat.

Es spielten:
Lukas Berger (im Tor), Jonas Knipp, Jan Löbach, Jonas Steinke, Jan Harder, Collin Bartak, Jan Futschik, Riccardo Müller (2 Tore),  Yannick Zahn.