F2 -Turnierrückblick

fussballTurniermarathon für die F2

Nach dem relativ frühen Ende der Meisterschaftsrunde nahm unser 2004er-Jahrgang an mehreren Turnieren teil, um sich neben dem Training auch weiterhin mit anderen Mannschaften messen zu können.
Den Auftakt dieser Serie machte dabei das Turnier beim SSV Bergneustadt. Hier hatten wir die Gelegenheit, gegen Mannschaften zu spielen, auf die wir bisher nicht getroffen sind. So hatten wir es bereits im Auftaktspiel mit dem Kiersper SC aus dem Sauerland zu tun, gegen den wir sehr gut mithalten konnten, aber dennoch knapp mit 1:2 unterlagen (Torschütze für den BSC: Riccardo Müller). Das zweite Spiel verlief absolut identisch zum ersten. Auch hier gerieten wir schnell in Rückstand, schafften dank Jan Harder den Ausgleich und mussten wieder kurz vor Schluss einen Gegentreffer hinnehmen, der zum Sieg für den Gegner reichte. Im letzten Vorrundenspiel konnten wir dann in Führung gehen (Torschütze Jan Harder), schafften es aber erneut nicht, das Spiel zu gewinnen und kassierten den Ausgleich und gleichzeitig den Endstand von 1:1 gegen die Heimmannschaft des SSV Bergneustadt. Im letzten Spiel der Vorrunde kam es dann gegen den TuS Plettenberg zu einem 0:0 Unentscheiden. Aufgrund dieser schlechten Ausbeute in der Vorrunde spielten wir im abschließenden Spiel um den neunten Platz. Hier ging es gegen den FC Borussia Derschlag, gegen den wir absolut spielbestimmend waren und letztendlich nur aufgrund zweifelhafter Schiedsrichterentscheidungen (nicht nachvollziehbare Freistöße sowie Elfmeter gegen uns) knapp mit 2:1 gewinnen konnten (Torschützen: Riccardo Müller sowie ein Eigentor). Insgesamt ein sehr gut organisiertes Turnier in einem schönen Stadion, bei dem wir zwar gegen jeden Gegner mithalten konnten, aber dennoch das nötige Quäntchen Glück fehlte, um besser abzuschneiden.

f2_bergneustadt

Gemeinsames Foto aller teilnehmenden Mannschaften am Turnier des SSV Bergneustadt ... >

Zwei Tage nach dem Auftritt in Bergneustadt waren wir selbst Veranstalter eines Jugendturniers. Hier verloren wir unser erstes Spiel gegen den späteren Turniersieger des SC Borussia Lindenthal-Hohenlind, waren allerdings gegen den MSV Bonn mit 4:0 erfolgreich. Die Niederlage im letzten Spiel gegen den VfR Marienfeld führte letztendlich zu einem 3. Platz beim eigenen Jugendturnier. An dieser Stelle gilt es vielen Dank zu sagen an die Organisatoren unseres Turniers um Barbara Siebigteroth und Annette Schmidt sowie all unseren Eltern, die zum tollen Erfolg dieses vormittags beigetragen haben!

Am Samstag der Folgewoche trat eine kleine Abordnung von uns beim gemischten F-Jugendturnier des Siegburger TV an (siehe extra Bericht) und konnte den dort erzielten Erfolg auch direkt in den nächsten Tag mitnehmen.

Dann traten wir nämlich beim Turnier des SSV Kaldauen an. Hier konnten wir im ersten Gruppenspiel trotz absoluter Überlegenheit und vielen hochkarätigen Chancen gegen den Wahlscheider SV nur ein 0:0 erreichen. Besser lief es dann im Spiel gegen die gastgebende Mannschaft: hier konnten wir durch Riccardo Müller früh in Führung gehen und erzielten kurz vor Schluß durch Jan Harder den zweiten Treffer zum hochverdienten 2:0-Erfolg. Das letzte Gruppenspiel gegen den bis dahin ebenfalls ohne Niederlage spielenden SC Uckerath sollte demzufolge über den Finaleinzug entscheiden. Leider dauerte es keine Minute, ehe wir in Rückstand gerieten und diesen auch über die gesamte Spielzeit trotz guter Leistung nicht aufholen konnten. Dieses 0:1 führte uns also zum Spiel um Platz 3 gegen die SpVgg Lülsdorf-Ranzel. Dabei entwickelte sich über 20 Spielminuten ein hochspannendes Match, bei dem wir am Anfang deutlich die Oberhand hatten und viele Gelegenheiten aus aussichtsreicher Position vergaben. Im weiteren Spielverlauf fand allerdings unser Gegner auch immer besser ins Spiel und hatte ebenfalls beste Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Doch auch wir konnten dem Druck standhalten und so kam es nach Ende der regulären Spielzeit direkt zum 7-Meter-Schießen. Während hier zwei unserer ersten drei Schützen vergaben (nur Benedikt Löbach war erfolgreich), vergaben auch unsere Gegner. So war es dann Riccardo Müller, der den entscheidenden Schuß für uns verwandelte und somit zum viel umjubelten dritten Platz für unser Team sorgte. Im Vergleich zum Vortag beim Siegburger TV fanden wir in Kaldauen eine perfekte Organisation vor, die in allen Belangen vorbildlich war! Unsere Kinder freuten sich vor allem über die Pokale, von denen jedes Kind ab dem dritten Platz einen bekam! Das war echt spitze!

f2_kaldauen

Die stolzen Kinder mit den Pokalen für eine gute Leistung: kniend von links: Yannick Zahn, Collin Bartak, Lukas Berger, Riccardo Müller; stehend von links: Benedikt Löbach, Jan Futschik, Jonas Steinke, Jan Harder; Betreuer von links: Peter Müller, Willy Eggert

Zum Abschluss der Saison erfolgte die Teilnahme als Gastmannschaft an der Jugendpräsentation des FSV Neunkirchen-Seelscheid. Hierbei handelte es sich um ein Freundschaftsspiel über die reguläre Spielzeit, welches damit begann, dass beide Mannschaften geschlossen eingelaufen sind und jedes Kind dann namentlich begrüßt wurde. Also genau das, was den Kindern am meisten Spaß macht…! Das folgende Spiel gegen den FSV (gegen den wir zuletzt noch mit 8:2 untergegangen sind) machte dafür dem Trainer umso mehr Spaß: mit einer von Beginn an hochkonzentrierten Leistung erspielten wir uns schnell ein deutliches Übergewicht und ließen den Gegner nur selten vor unser Tor kommen. So musste dann auch ein unhaltbarer Fernschuss her, um unseren Keeper zu überwinden (8. Minute). Davon ließen wir uns aber nicht beirren, spielten in der Defensive weiter so sicher wie selten zuvor und schafften nach einer schön herausgespielten Aktion über Riccardo Müller und Jan Harder den Ausgleich durch Collin Bartak (12. Minute). Damit war allerdings nicht genug: eine schöne Flanke des vor allem in der ersten Halbzeit sehr agilen Riccardo Müller musste Lukas Berger nur noch zum 2:1 einschieben (16. Minute). Kaum eine Minute später konnte Riccardo Müller seine gute Leistung mit einem Alleingang und dem darauffolgenden 3:1 krönen. Nach dem Seitenwechsel kam Neunkirchen zwar besser ins Spiel, blieb aber bis auf eine Gelegenheit vor unserem Tor harmlos. Diese Chance wurde allerdings prompt zum Anschlusstreffer genutzt. Damit sollte es aber auch genug gewesen sein, denn zu mehr reichte es auf beiden Seiten nicht mehr. Somit konnten wir dieses Spiel nach einer sehr starken Leistung und vor allem aufgrund des besten Saisonspiels von Jonas Steinke in der Abwehr verdient für uns entscheiden. Neben der guten Leistung wird aber auch die tolle Organisation mit hohem Erlebnischarakter für die Kinder und die klasse Gastfreundschaft des FSV Neunkirchen-Seelscheid in Erinnerung bleiben, danke dafür!

f2_nks

Das Team unmittelbar vor dem Einlaufen