BSC - VFR Hangelar 1-8 (0-6)

fussballSpielbericht - F2-Junioren

Lehrstunde im Nachholspiel!
Im ersten Heimspiel der Herbstrunde trat unser 2004er-Jahrgang in einem Nachholspiel am Mittwochabend gegen die Mannschaft des VfR Hangelar an. Dabei fanden wir von Beginn an schnell ins Spiel und hatten durch Collin Bartak, Riccardo Müller und Lukas Berger durchaus nennenswerte Gelegenheiten ... >

Während also das Spiel nach vorn funktionierte, wurde das Spiel nach hinten deutlich vernachlässigt und so konnte Hangelar in der 6. Spielminute mit 1:0 in Führung gehen. In der Folge wirkte unser Team vollkommen orientierungslos und überließ es den starken Offensivkräften des Gegners, nach Belieben zu kombinieren und mit schön herausgespielten Angriffen Tor für Tor zu erzielen (14., 15., 18., 19. und 20. Minute). Bedauerlich war dabei nicht die Tatsache, dass der Gegner zu stark war, sondern dass keiner unserer Spieler um den Ball kämpfte oder zumindest versuchte, das Spielgerät aus der eigenen Hälfte zu bugsieren. Somit war für den Halbzeitstand von 0:6 die gesamte Mannschaft verantwortlich – von Stürmer bis zum Abwehrspieler – aber keinesfalls Yannick Zahn im Tor, der trotz des Ergebnisses ein gutes Spiel machte und weitere Großchancen vereiteln konnte.
Nach taktischer Umstellung nahezu der gesamten Mannschaft verlief das Spiel in der 2. Halbzeit vollkommen anders und brachte uns ein dem Ergebnis nicht angemessenes deutliches Übergewicht ein, und zwar sowohl spielerisch als auch an Torchancen. Dennoch wurden wir wieder nach einem Defensivfehler bestraft und lagen damit in der 28. Minute mit 0:7 hinten. Trotz dieses Zwischenstandes spielten wir weiter nach vorn und wurden durch den Ehrentreffer von Lukas Berger (29. Minute) zumindest einmal für unsere Anstrengungen belohnt. Allerdings sollte dies nicht der letzte Treffer in dieser Partie gewesen sein, da Hangelar kaum eine Minute später auf 1:8 erhöhte, was dann auch den Endstand darstellte.
Insgesamt also ein Spiel mit zwei vollkommen unterschiedlichen Halbzeiten, aus dem wir mitnehmen können, dass man auch bereits in der F-Jugend Spiele deutlich verliert, wenn man den Gegner schalten und walten lässt, wie dieser will. Aber auch, dass wir durchaus die Fähigkeiten hätten, dagegenzuhalten. Wenn wir uns in unserem Abwehrverhalten deutlich konsequenter werden und in der Offensive die vielen herausgespielten Chancen auch verwerten.

Es spielten: Yannick Zahn (im Tor); Collin Bartak;  Lukas Berger (1 Tor); Jonas Steinke; Jan Harder; Riccardo Müller; Kilian Zeißner; Julian Schmitz; Jan Futschik und Mathias Schulze-Edinghausen (in seinem ersten Spiel!).