A-Junioren: SG BSC/VfR - JFC Mondorf-Rheidt 6-1

Spielbericht

Spektakulärer Sieg gegen den Gruppen-Favoriten
Am vergangenen Samstag empfing unsere A-Jugend die im Vorfeld als Favorit auf den Gruppensieg in unserer Quali-Gruppe eingestuften Gast des JFC Mondorf/Rheidt. ...>

Immerhin war er im vergangenen Jahr noch Bezirksliga-Teilnehmer und hatte die bisherigen Spiele in der Gruppe auch allesamt für sich entschieden. Mit entsprechendem Respekt erwarteten wir daher einen richtig starken Gegner. Zu Beginn des Spiels zeigte sich denn auch gleich, dass es ganz schwer werden würde, Zählbares mitzunehmen. Der Gegner war uns spielerisch überlegen und gewann die Mehrzahl der Zweikämpfe. Das Defensivverhalten der gesamten Mannschaft war aber wieder einmal eindrucksvoll, so dass der Gast trotz optischer Überlegenheiten zu keinen zwingenden Torchancen kam. Wie aus dem Nichts erzielten wir dann aber Dank eines kapitalen Torwartfehlers und der Aufmerksamkeit von Benni Zielinski den 1-0-Führungstreffer nach gut 15 Minuten. Die Gäste spielten, davon unbeeindruckt, jedoch weiter druckvoll nach vorne und kamen schließlich durch einen unglücklichen Handelfmeter nach gut einer halben Stunde zum bis dahin sicher verdienten Ausgleich. Die Mondorfer drückten uns zwar immer wieder in die eigene Hälfte, doch unsere Defensive stand weiter sicher. Was mal "durchkam", wurde sichere Beute unseres Torwarts Lars Krawinkel. Fast mit dem Halbzeitpfiff gelang uns dann sogar nach einer ganz starken Einzelaktion von Florian Köllmann der 2-1-Führungstreffer durch einen Abstauber abermals von Benni Zielinski. In der Pause wurden die Fehler aus Halbzeit 1 angesprochen, die taktische Marschroute korrigiert, und man wollte sich die bis dahin glückliche Führung in Halbzeit 2 auch endlich verdienen.

Das gelang dann auch sehr eindrucksvoll. Der Gegner wurde nun bereits in deren Hälfte attackiert, Zweikämpfe wurden nun fast ausschließlich gewonnen, und wir drängten dem Gast unser Spiel auf. Mondorf kam zu keinem geregelten Spielaufbau mehr. Stattdessen nahmen wir immer mehr das Heft in die Hand und so dauerte es nicht lange, bis abermals Benni Zielinski mit seinem dritten Treffer einen etwas beruhigenderen Vorsprung für unsere Farben herausschießen konnte. Von da an spielten unsere Jungs wie aus einem Guss, und es wurde teilweise hervorragend kombiniert. Der wieder einmal bärenstarke Sebastian Lenger nahm sich nach 60 Minuten ein Herz, zog über rechts unaufhaltsam in den Strafraum und schloss unhaltbar zum 4-1 ab. Kaum eine Zeigerumdrehung später ließ sich dann unser bislang treffsicherster Stürmer Florian Kölllmann nicht lange bitten und machte sein Tor zum 5-1-Zwischenstand, der jede Menge ungläubiger Trainer und Zuschauer nach sich zog. Damit aber noch nicht genug, brachte Sebastian Lenger nach einer traumhaften Kombination über die rechte Seite in der 70. Minute eine Maßflanke auf den Kopf von Florian Köllmann, der die Kugel mit Wucht in den Winkel köpfte - ein Tor Marke "Tor des Monats". Anschließend wurde das Spiel bis zum Schlusspfiff souverän verwaltet, und der zumindest in dieser Höhe niemals für möglich gehaltene Sieg war perfekt.

Nun können wir am kommenden Samstag mit mindestens einem Punkt bei der ebenfalls stark eingeschätzten U18 der SF Troisdorf den Einzug in die Sondergruppe sichern. Ein Erfolg, mit dem nach Auslosung der Quali-Gruppen nicht unbedingt zu rechnen war, den die Mannschaft sich aber mit teils herausragenden Leistungen absolut verdient hätte.

Vorher gilt es aber noch, eine ganz hohe Hürde im Kreispokal zu meistern: Am Dienstag um 19:00 Uhr empfangen wir auf dem Wasserberg in Ruppichteroth die U 19 des TSV Wolsdorf. Das wird sicher ein ganz schwerer Gang, doch das Ziel - Halbfinale Kreispokal - sollte eine zusätzliche Motivation für alle sein.

Es spielten: Lars Krawinkel, Peter Hohn, Martin Miebach, Niklas Trettin, Lukas Scheidt, Moritz Mantik, Sören Tutlies, Marcel Fuchs, Sebastian Lenger, Benni Zielinski, Florian Köllmann, Mirko Weigang, Max Stracke