A-Junioren: SV Menden - SG BSC/VFR Marienfeld 2-2

Spielbericht

Punktgewinn mit Rumpfkader!
Personell arg gebeutelt fuhren wir nach Menden in dem Wissen, dort auf einen äußerst spielstarken Gegner zu treffen. ...>

Die Mannschaft, in der mit Lars Krawinkel der etatmäßige Torwart ein ganz starkes Debut als Innenverteidiger feierte, ließ sich aber von der ersten Minute an nicht hängen. Sie fightete und hielt sich 100-prozentig an die Vorgaben, so dass der Gastgeber aus Menden in den ersten 45 Minuten zu keiner einzigen wirklich großen Chance kam. Im Gegenteil, wir konnten durch schnelle Konter immer wieder Nadelstiche setzen und gingen schließlich sogar mit einer 2-0-Führung in die Pause, nachdem Florian Köllmann nach Kontern zwei mal netzen konnte.

Für die 2. Halbzeit nahmen wir uns vor, die Marschrichtung genauso beizubehalten. Allerdings wurde der Druck der Mendener, deren Trainer in der Halbzeit wohl die richtigen Worte und die erforderlichen taktischen Maßnahmen gefunden hatte, immer größer und unser Keeper Leon Mühlpfordt konnte sich in einigen brenzligen Situationen auszeichnen. Nach ca. 60 Minuten konnte aber auch Leon nichts mehr machen, als ein Schuss von der Strafraumgrenze den Weg in unser Tor fand. Menden drückte weiter, kam auch zu der ein oder anderen Chance, die größte aber bot sich dann für unser Team, als Benni Zielinski allein auf den gegnerischen Torhüter zulief, den Ball aber nicht an diesem vorbei brachte. Umso ärgerlicher, weil Menden fast im Gegenzug mit einem Traumtor aus 25 Metern in den Winkel der Ausgleich gelang. In den verbleibenden noch knapp 10 Minuten gelang es unseren Jungs dann trotz deutlich anzumerkendem Kräfteverschleiß, das Unentschieden über die Zeit zu retten und mit einem vorher nicht unbedingt einkalkulierten, letztlich aber verdienten Punkt die Heimreise anzutreten.

Es spielten: Leon Mühlpfordt, Florian Grundmann, Peter Hohn, Lars Krawinkel, Lukas Scheidt, Sebastian Lenger, Marcel Fuchs, Sören Tutlies, Marius Wirths, Benni Zielinski, Florian Köllmann