A-Junioren: JFC Mondorf-Rheidt - SG BSC/VFR (Kreisleistungsklasse) 0-4

Spielbericht

Deutlicher Sieg beim Tabellen-Nachbarn!
Am vergangenen Samstag mussten wir den langen Weg nach Rheidt antreten. Dort erwartete uns mit der JSG ein Gegner, mit dem wir durchaus auf Augenhöhe stehen, was auch die Tabelle belegt, in der vor diesem Spieltag beide Teams mit jeweils 13 Punkten die Plätze 6 und 7 belegten. ...>

 

Wir konnten diesmal die Reise mit 12 einsatzfähigen Spielern antreten, so dass wir sogar den "Luxus" hatten, auch mal einen Spieler wechseln zu können. Von der ersten Minute an war deutlich zu erkennen, dass unsere Jungs an diesem Tag gut drauf waren und die taktischen Vorgaben hundertprozentig umsetzten. Dem Gegner wurde der Großteil des Spielfeldes überlassen, aber in den entscheidenden Zonen waren wir präsent und ließen bis auf einen schnell ausgeführten Freistoß der Gastgeber, der am Pfosten landete, keine nennenswerten Torchancen zu. Im Gegenteil.  Bei zwei schnellen Kontern hatten wir jeweils den Führungstreffer auf dem Fuß, blieben aber am guten Keeper des Gegners hängen. So ging es mit einem 0-0 in die Pause.

Für die zweite Halbzeit hatten wir uns dann vorgenommen, hinten weiter kompakt und sicher zu stehen, die sich bietenden Konterchancen dann aber zu nutzen. Und genau so setzten unsere Jungs das nun auch um. Hinten passierte gar nichts mehr und vorne war es zunächst Basti Lenger, der im ersten Versuch noch am Torwart scheiterte, den zweiten Ball von der Torauslinie aber geschickt auf Timon Goy zurückpasste, dessen Schuss abermals geblockt wurde und Marcel Fuchs vor die Füße fiel, der letztendlich trocken aus 15 Metern einnetzte.
Danach wurde das Spiel unseres Gegners immer hektischer und wir bekamen mehr und mehr Konterchancen. Als Florian Köllmann bei einer dieser Konter nur durch eine Notbremse zu stoppen war, gab es nicht nur Rot für den Gegenspieler, sondern auch Freistoß für uns aus zentraler Position, 20 Meter vor dem Tor. Diese Gelegenheit ließ sich unser Kapitän Peter Hohn nicht entgehen und verwandelte direkt flach und unhaltbar ins Eck. Nur wenig später kam Benni Zielinski nach einem abermaligen, schnell vorgetragenen Konter frei durch und verwandelte eiskalt zum schon entscheidenden 3-0 für unsere Farben. Den Schlusspunkt setzte dann kurz vor dem Ende unser Goalgetter Florian Köllmann, der natürlich an diesem Tag nicht leer ausgehen wollte.

Es spielten: Leon Mühlpfordt, Lukas Scheidt, Max Stracke, Peter Hohn, Florian Grundmann, Timon Goy, Marcel Fuchs, Sören Tutlies, Marius Wirths, Basti Lenger, Benni Zielinski, Flo Köllmann