B-Junioren (Qualifi BZL): FC Wegberg/Beeck II – BSC 2-0 (1-0)

Spielbericht

Man kann trotz Niederlage nur stolz sein!
Ein schweres Los hatte der BSC in der letzten Qualifikationsrunde zur Bezirksliga erwischt, denn auf der Platzanlage in Wegberg-Beeck trafen wir auf den letztjährigen Sieger der C-Junioren Mittelrheinliga 1 - also ein Gegner, der 2 Klassen über den BSC rangierte. Vorab sei gesagt, dass unsere Jungs bei sengender Hitze über die gesamte Spielzeit eine herausragende Leistung zeigten und den haushohen Favoriten fast ins Stolpern brachten ...>

Von Beginn an waren wir hellwach, machten die Räume eng und dem Gastgeber das Leben schwer, so dass die Wegberger kaum ein Mittel fanden ihre spielerische Überlegenheit entsprechend umzusetzen. Mit zunehmender Spielzeit wurde es bei den Wegbergern untereinander und vor allem an der Seitenlinie immer unruhiger, denn auch der BSC konnte ab Mitte der 1. Hälfte erste Nadelstiche nach vorne setzen.
Leider brachte uns eine krasse Fehlentscheidung nach knapp einer halben Stunde in Rückstand, als ein unberechtigter Eckball zum 0-1 führte. Nicht nur in dieser Situation zeigte der Unparteiische Schwächen, verpasste vor allem über die gesamte Spielzeit ein entsprechendes Strafmaß auszusprechen, denn von „gesunder" Mittelrheinhärte (wie uns an der Seitenlinie verkauft wurde) konnte hier in einigen Situationen keine Rede mehr sein.

Trotz des unglücklichen Rückstands konnten unsere B-Junioren auch im 2. Durchgang das Spiel auf Augenhöhe gestalten. Wie brenzlig und angespannt die Situation für den Partnerverein von Borussia Mönchengladbach mit zunehmender Spielzeit wurde, zeigte das wachsende aufbrausende Verhalten des Wegberger Jugendleiters, der dadurch eine unglaubliche (leider ungeahndete) Hektik in diese Partie hereinbrachte.
Wie grausam der Fußball sein kann, zeigte sich in der Schlussphase. Nach einer tollen Vorbereitung von Michi Kötting schoben wir den Ball aus nicht mal einem Meter am völlig leeren Tor vorbei. Im Gegenzug dann kassierten wir den Endstand!

Doch kein Grund enttäuscht zu sein: Wenn die Ersatzspieler während dem Spiel unaufgefordert ständig neue Getränke in der Kabine für ihre Mitspieler auf dem Platz nachfüllen; sich die Spieler nicht auswechseln lassen wollen, obwohl sie sich nur noch angeschlagen über den Platz schleppen; die Bröltaler Fangemeinde trotz 120 KM Anfahrt in der Überzahl ist und das gesamte Team so eine geile Unterstützung über die sozialen Medien erfährt, dann kann man auch diese Niederlage verkraften!

Nun heißt es regenerieren und dann wollen wir trotz dezimierten Kader am Mittwoch um 20 Uhr nochmal alles reinhauen, um mit den besten Fans der Liga im Rücken vielleicht das Unmögliche zu schaffen.

FuPa-Statistik

Tore:
1-0 FC Wegberg/Beeck II (29.)
2-0 FC Wegberg/Beeck II (79.)

Aufstellung:
Justus Halang, Julian Jelken, Nick Ponkratov (70. Norick Steinbach), Paul Solbach (62. Fabian Becker), Leon Herrmann, Simon Hüppelshäuser, Michael Kötting, Luca Müller, Kamil Szyfko, Marvin Schrewe, Florian Mackenbach (60. Yannic Neßhöver)