1. Mannschaft: BSC - FC Spich 4-3 (3-0)

Spielbericht

Sieg über den Aufsteiger!
Der Wahnsinn geht weiter. Nachdem unsere Erste bereits im letzten Heimspiel gegen den Landesligaaufsteiger aus Wachtberg einen Punkt erringen konnte, fuhren die Jungs gegen den designierten Meister aus Spich sogar einen Sieg ein, den sie sich durch eine überragende kämpferische und spielerische Leistung absolut verdienten ...>

Denn es war mitnichten so, dass die Gäste, die bereits letzte Woche aufgestiegen waren, die Partie nicht  Ernst nahmen oder mit der "zweiten Garnitur" spielten. Aber unser Team, die sicher auch unter dem Eindruck aus dem desaströsen Hinspiel noch etwas gutmachen wollten, war von der ersten Minute an hoch konzentriert. Der BSC machte die vermeintlich höhere individuelle Klasse des Gegners durch mannschaftliche Geschlossenheit weg und bewies überdies ein ungekanntes Maß an Effektivität. 

So brachte bereits der erste eigene Angriff in der 3. Minute nach tollem Kombinationsspiel das 1:0 durch unseren Goalgetter Chris Schulze-Edinghausen. Und das war nur der Startschuss zu einer nahezu perfekten ersten Halbzeit, in der der BSC dem favorisierten Gast nur eine einzige hochkarätige Chance gestattete und selber immer wieder mit teils traumhaften Kombinationen den Weg nach vorne fand. 
Das 2:0 fiel dann eher schon fast untypisch, als Henning Schmitt in seiner unnachahmlichen Art den ballführenden Verteidiger energisch attackierte, Zweikampfsieger blieb und der Spicher Torwart den anschließenden Torschuss nur abklatschen lassen konnte. Genau auf den Kopf unseres Kopfballungeheuers Dennis Hellen, der überlegt einnickte. Als dann abermals Chris Schulze-Edinghausen kurz vor der Pause nach traumhaften Passspiel sogar das 3:0 nachlegte, traute so manch einer in der Bröltal-Arena seinen Augen nicht.

Wer nun glaubte, der Tabellenführer würde die zweite Halbzeit nutzen, um die Kräfteverhältnisse wieder geradezurücken, wurde schnell eines Besseren belehrt. Zwar gelang Spich nach knapp einer Stunde per Elfmeter das 3:1, doch schon kurze Zeit später stellte Lukas Kötting ebenfalls per Elfmeter nach Foul an Henning Schmitt den alten Abstand wieder her. Erwähnenswert war hier das vorhergehende Dribbling von Chris, der sich zunächst gegen die halbe Spicher Mannschaft durchsetzen konnte, um dann auch noch den Blick für den dadurch freistehenden Henning zu haben - eine tolle Aktion.

Erst nachdem in den letzten 10 Minuten die Kraft bei unseren Jungs nachvollziehbar etwas nachließ, gelang den Spichern, die bis zum Schlusspfiff alles daran setzten doch mindestens einen Punkt zu ergattern, noch 2 Treffer zum Anschluss. Letztlich blieb es aber dann bis zum Schlusspfiff des äußerst souveränen Schiedrichters beim verdienten Sieg unseres Teams, das sich anschließend für eine tolle Leistung im letzten Heimspiel der Saison von den zahlreichen Fans zurecht feiern ließ. 

Tore:
1:0 Schulze-Edinghausen, Christoph (4.) 
2:0 Hellen, Dennis (33.) 
3:0 Schulze-Edinghausen, Christoph (41.) 
3:1 FC Spich (63./FE)
4:1 Kötting, Lukas (73./FE)
4:2 FC Spich (81.)
4:3 FC Spich 89./FE)

Aufstellung:
Lukas Gratzl, Phillip Scheidt, Aurelian Verplaetse, Andreas Dung, Johannes Hohn, Dennis Hellen (76. Edin Arnautovic), Christoph Schulze-Edinghausen, Martin Hohn (88. Ruben Schümann), Andy Sommers, Lukas Kötting, Henning Schmitt (85. Mamadou Dem)

FuPa-Statistik

Presse: Rhein-Sieg-Anzeiger General-Anzeiger