2. Mannschaft: BSC - SV Höhe 4-2 (3-0)

Spielbericht

Guter Start!
Nachdem der erste Spieltag für unsere Zweivertretung spielfrei war, starteten wir am Sonntag mit dem „Lokalderby“ gegen den SV Höhe in die neue Saison ...>

Unsere Elf begann hoch motiviert und spielstark auf das gegnerische Tor. Bereits nach 16 Minuten konnte Nils Wunderlich nach Vorlage unseres Kapitäns Chris Weigandt den ersten Treffer im Tor des Keepers des SV Höhe versenken. 11 Minuten später war es Mario Kulbach nach Vorlage von Marco Dörner, der den Spielstand auf 2:0 erhöhte.
Die sich weiter für unsere Elf ergebenden Chancen blieben zunächst erfolglos. Kurz vor der Pause jedoch gelang es dem neu ins Team gerückten Adrian Verplaetse den Ball nach Vorlage von Nils Wunderlich zum 3:0 hinter der Linie zu platzieren. So ging man in die Pause.

Nach der Pause blieb es zunächst bei der Aufstellung der ersten Halbzeit und man hätte annehmen können, dass selbst ein Spielerwechsel keine Auswirkungen auf das bis dahin sehr gute Spiel unserer Elf haben konnte. Dem war jedoch nicht so.
Nach den vorgenommenen Wechseln in der 58., 63. und 69. Minute gelang dem Gast von d´r Hüh nach einem Fehler in unserer Abwehrreihe in der 71. Minute der Anschlusstreffer. Sichtlich geschockt erhielten wir nur weitere 2 Minuten später einen erneuten Gegentreffer zum 3:2. Trainer Jens Petersen rüttelte die Mannschaft mit einer deutlichen Ansage nochmals auf. So gelang es dann in der 82. Minute Mario Kulbach nach Vorlage des eingewechselten Patty Schmitt den Vorsprung wieder zu erhöhen und somit den Endstand des Spiels mit 4:2 zu besiegeln.

Fazit: Auch nach einer guten ersten Halbzeit heißt es auch in der zweiten Halbzeit weiter wachsam zu bleiben, um nicht in unnötige Bedrängnis zu kommen. Nächste Woche trifft unsere Elf auf den neu in die Staffel hinzugekommenen FC St. Augustin IV und holt hoffentlich weitere 3 Punkte nach Hause. 

FuPa-Statistik

Aufstellung:
Daniel Dahm, Philipp Wonnerth, Christian Weigandt (58. Nicolas Ottersbach), Mario Schmidt, Tobias Heinen, Marco Dörner, Arjanit Dukelaj, Adrian Verplaetse (69. Patty Schmitt), Mario Kulbach, Nils Wunderlich, Timo Neuhaus (63. Besmir Fazilaj)